Tapfere Mondis werden nicht mit einem Punkt belohnt!

Wieder nur acht Mondis traten die Reise nach Langenwang an. Und diese acht tapferen Burschen schlugen sich wacker und hätten sich auch einen Punkt verdient.

 

Doch gleich zu Beginn der erste Rückschlag, bereits in der zweiten Minute konnte Geineder eine Unachtsamkeit ausnutzen und auf 1:0 stellen. Doch die Mondis antworteten postwendend. Das dynamische Duo Tafner-Wiesnegger konnte eine tolle Kombination zum Ausgleich abschließen. Doch nur drei Minuten später war es Kandlbauer der aus kurzer Distanz auf 2:1 stellt. Wieder nur weitere zwei Minuten später kann Wiesnegger ungehindert zum Schuss kommen und auf 2:2 stellen. Danach war das ereignisreiche erste Drittel vorbei.

 

Im zweiten Drittel wurden die Langenwanger immer stärker, doch die starke Abwehr rund um Goalie Markus Zandler hielt stand. Die Mondis gingen dann sogar in Führung. Tafner war über die linke seite auf und davon und schließt eiskalt zum 2:3 ab. Mit diesem Stand ging es auch ins dritte Drittel.

 

In diesem Drittel drehten die Langenwanger leider das Spiel. Zu kräftezerrend waren die ersten beiden Drittel zu acht, obwohl man auch wieder zu Chancen kam. Doch vorallem Markus Zandler war es zu verdanken, das man so lange mithalten konnte. Zuerst war es Trost in der 35. Minute der den Ausgleich erzielte und nur zwei Minuten später konnte Milchrahm einen Handgelenksschuss genau ins Kreuzeck setzen. Der Sturmlauf der Mondis drei Minuten vor Schluss blieb leider unbelohnt.

 

Auch wenn man keine Punkte machte, bei den wenigen Stammkräften die sich Woche für Woche für den Verein aufopfern, ist ein Aufwind erkennbar und diesen Aufwind gilt es in die nächsten Spiele mitzunehmen.
 

Mit freundlichern Grüßen,

Christoph Wiesnegger

Nächstes Training

---

??.09.2019

??:?? Uhr

Aichfeldhalle Zeltweg

 

Facebook

Tabelle

STUL 2018/19 

1   M-Rast Wölfe 41
2   Rangers 30
3   Warriors 27
4   Devils 21
5   Mondi Sharks 13
6   Wings 0