Mondis verlieren in Bruck!

Die Vorzeichen standen schon denkbar schlecht, mussten die Mondis doch viele Ausfälle verzeichnen. Am meisten schmerzte sicherlich das Fehlen von Georg Tafner.
Doch die acht tapferen Mondi Cracks schlugen sich wacker. Hätten sich auf jeden Fall den Sieg verdient, doch da hatte ein gewisser Herr in Schwarz-Weiss was dagegen.

Die Mondis lagen bereits nach einem Doppelschlag in der 4. Minute 2:0 im Rückstand. Doch dieser Rückstand konnte nur wenige Minuten später egalisiert werden. Zuerst war es Wiesnegger der nach einem Buchsbaum Schuss abstaubt, und da war es Buchsbaum der die Verwirrung in der Wings Abwehr ausnutzte und den Ausgleich erzielte. In der Minute 10 gingen dann die Wings wieder in Führung. Huppmann kann aus kurzer Distanz abschließen. Mit dem Rückstand ging es in die erste Pause.

Gleich zu Drittelbeginn konnten die Mondis wieder ausgleichen. Wiesnegger schnappt sich die Scheibe im Mitteldrittel und knallt die Scheibe in die Maschen. Ab diesem Zeitpunkt ging das Spiel hin und her. Vorallem die Mondis hatten riesige Chancen um bereits einige Tore in Führung zu liegen, so kam es das Huber, Wiesnegger und Tauschek jeweils allein vor dem Tor auftauchten, doch alle scheiterten. Erst in der 25. Minute war es dann soweit, Kranz lief alleine Richtung Tor, dessen Schuss wurde pariert doch Buchsbaum staubt entscheidend ab. Doch auch diese Führung hielt nicht lange. Powerplay für die Mondis, die Scheibe hüpft über zwei Schaufeln, und Valland vollstreckt den Konter zum Ausgleich. Das bis dorthin recht ruhige und faire Spiel eskalierte dann kurz vor der Drittelpause. Während Bandenchecks an Kaltenbach und Kranz nicht bestraft wurden, wurden die Mondis für dieselben Vergehen sofort bestraft. Das führte natürlich zu unnötigen Emotionen und vorallem die Mondis litten darunter. So kam es das Liebminger vor der Drittelpause eine 2+10 Minuten Strafe ausfasste, und Kapitän Wiesnegger wurde zum Duschen geschickt, obwohl er nur den Sachverhalt aufklären wollte und den Schiri zu einem Gespräch bat, doch Sporer war nicht Herr dieser Situation, wusste sich nicht anders zu helfen und sprach grundlos eine Spieldauerdisziplinarstrafe gegen den Kapitän aus.

Nun galt es zu kämpfen, denn nun waren die Mondis drei Spieler weniger, den Kaltenbach verletzte sich an der Schulter bei einem der oben erwähnten Bandenchecks. Umso überraschender dann die Führung der Mondis. Tauschek mit einem Befreiungsschlag und dieser srpang kurz vor dem Goalie auf und landete im Netz. Doch nun drückten die Wings aufs Gas und wurden nur wenig später belohnt dafür. Der starke Lechner konnte in der 36. Minute bzw. in der 41. Minute die Wings in Führung schießen. Wassermann fixierte den Sieg 20 Sekunden vor Schluss.

Nächstes Training

Samstag 

??.??.2018

??:?? Uhr

Aichfeldhalle Zeltweg

 

Facebook

Tabelle

STUL 2017/18 

1   M-Rast Wölfe 47
2   Devils 35
3   Warriors 34
4   Rangers 33
5   Panthers 20
6   Mondi Sharks 16
7

  Wings

4