Mondis verlieren auch drittes Stadtderby!

 Zwar hatten die Mondis wieder eine bravouröse kämpferische Leistung abgeliefert, doch das war gegen starke Wölfe zu wenig.

Schon die Torschussstatistik spricht Bände, 44 zu 13 Schüsse für die Wölfe. Der Grund dafür, warum es vom Ergebnis her deshalb noch so "knapp" blieb, war ein grandioser Lenzelbauer Peter, der einige Big Saves verzeichnen konnte.

Die Mondis gingen nach einem starken ersten Drittel in der 13. Minute sogar in Führung durch Ramskogler, aber das war so als hätte man einen schlafenden Riesen geweckt.
Doch hatten die Wölfe in diesem Fall auch noch das Glück auf Ihrer Seite, denn der Ausgleich gelang 3 Sekunden vor der ersten Drittelpause durch Krammer.

Doch dann fing das Werk, zum Leiden der Mondis, leider zum Laufen an. Bereits nach 34 Sekunden im zweiten Drittel konnte Stolz Markus die Wölfe in Führung schießen. Ilsinger aus kurzer Distanz und Reiter in Überzahl konnten im zweiten Drittel noch auf 4:1 erhöhen.

Im dritten Drittel gab es bereits nach 41 Sekunden den nächsten Dämpfer. Kuntze konnte ungehindert einschießen. Etwas Hoffnung keimte nochmals auf, als Wilding ein schönes Zuspiel von Stockinger zum 5:2 verwerten konnte. Doch ein Doppelschlag von Kuntze und Stolz Stefan in der Minute 43. begrub jegliche Mondi Hoffnungen. Lediglich Liebminger konnte nochmals Ergebniskosmetik betreiben und auf 7:3 stellen.

Nun gehts am Samstag abermals zu Hause gegen die Ice Park Rangers aus Langenwang. Die theoretische Chance aufs Playoff lebt noch, aber es wird vermutlich bei der Theorie bleiben...

Nächstes Training

????

??.??.2019

??:?? Uhr

Aichfeldhalle Zeltweg

 

Facebook

Tabelle

STUL 2018/19 

1   M-Rast Wölfe 39
2   Warriors 24
3   Rangers 23
4   Devils 18
5   Mondi Sharks 10
6   Wings 0