Mondi Sharks belegen 2. Platz beim alljährlichen HC Riwa Turnier!

Bei der nun 3. Auflage des HC Riwa Turniers konnten die Mondis wieder den starken 2. Platz belegen. Punktegleich mit dem Turniersieger M Rast Wölfe musste man sich trotz Sieg im direkten Duell aufgrund der schlechterenTordifferenz geschlagen geben.

1. Mondi Sharks vs. HC Riwa 1:0

Wie alle Jahre durften die Mondis gegen die Riwa Jungs um 6:30 das Turnier eröffnen. Und die Reihe rund um Tauschek, Huber und Wiesnegger machte gleich mächtig Druck. Wiesnegger und Tafner hatten tolle Chancen doch Baumgartner konnte zweimal als Sieger hervorgehen. Erst sieben Minuten vor Schluss musste sich Baumgartner geschlagen geben. Wiesnegger zieht von links ins Drittel und setzt die Scheibe platziert in die lange Ecke. Die Mondis brachten den Vorsprung über die Zeit und konnten den ersten Sieg bejubeln.

2. Mondi Sharks vs. Turnout Hurricanes 3:2

Die Hurricanes, die mit einer namhaften Truppe ins Turnier gingen, setzen den Mondis stark zu. Trotzdem gingen die Mondis in Führung. Tauschek vergibt und die Scheibe srpingt zu Wiesnegger, der sieht Huber im Slot und dieser schließt eiskalt ab zum 1:0. Doch nur wenige Minuten später kann Quinz einen Rebound zum Ausgleich verwerten. Kurz darauf nach Strafen auf beiden Seiten, konnte Wiesnegger mit einem Schuss auf die lange Ecke die Führung wiederherstellen. Doch auch diesmal kann Quinz nach einem Fehler im Aufbau der Mondis ausgleichen. Richtig intressant wurden erst die letzten 20 Sekunden. Zuerst vergaß man auf Quinz, dieser traf aber nur die Stange. Postwendend schnappt sich Wiesnegger die Scheibe, sieht das nur mehr wenige Sekungen zu spielen sieht und schießt die Scheibe kurz nach der eigenen Blauen Linie Richtung Hurricanes Tor. Und zu aller Verwunderung findet die Scheibe eine Sekunde vor Schluss den Weg ins Gehäuse der Hurricanes. Die Mondis können also ihren zweiten Sieg bejubeln.

3. Mondi Sharks vs. Murtal Auswahl 1:3

Die Murtal Auswahl, die kurzfristig für die Crazy Legs eingesprungen waren, konnten auch einige namhafte Akteure aufs Eis schicken. Und die Mondis taten sich auch sehr schwer. So kam es auch, dass die Auswahl durch Sulzer in Führung ging. Lange fanden die Mondis kein Rezept, doch als sieben Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer gelang, fand das Spiel seine Wendung. Wiesnegger bringt die Scheibe zum Tor und Buchsbaum kann den Rebound verwerten. Nur eine Minute später dringt Tauschek ins Drittel ein und überrascht Höden im Tor mit einem satten Schuss in die kurze Ecke. Den Schlusspunkt zu dem Sieg setzt Wiesnegger nach einem haarsträubenden Aufbaufehler von Kriegl.

4. Mondi Sharks vs. Eisbrecher 1:1

Ein Spiel indem das Mondileiden wieder zuschlug und in dem man den Tuniersieg verspielte. Die Mondis konnten zwar durch Tafner Georg in Führung gehen, doch vom Ausgleich wenig später konnte man sich nicht mehr erholen. Zudem hat in diesem Spiel auch Jörg Reschützecker gezeigt, warum er der Tormann des Turniers wurde. Zahlreiche Großchancen ließen die Mondis aus, so blieb es beim 1:1.

5. Mondi Sharks vs. Mrast Wölfe 2:1

Das ewige Duell feierte seine Neuauflage bei diesem Turnier. Hatte man im Jahr zuvor noch die Chance auf den Turniersieg gegen die Wölfe verspielt, so sah es dieses Jahr um einiges besser aus. Tafner Georg konnte im Powerplay früh auf 1:0 stellen, doch Gappmaier stellte seine Torjägerqualitäten an diesem Tag unter Beweis und stellte wenige später auf 1:1. Bis zum Schluss war es ein offenes Spiel und viele gute Szenen in beiden Dritteln. Erst fünf Minuten vor Schluss gelang den Mondis die Entscheidung. Wiesnegger kommt relativ ungehindert über die Haschmark Richtung Tor, sieht Tafner an der langen Ecke und dieser muss nur mehr einschieben. 2:1.
Nun war man punktegleich mit den Wölfen, doch man musste auch das Penaltyschießen für sich entscheiden. Dies gelang leider nicht, so blieb den Mondis der 2. Platz und als Belohnung zwei Kisten Bier ähhh Murauer :-)

Alles in allem war es wieder ein TOP organisiertes Turnier und das wichtigste war, dass alle Spaß hatten und sich keiner verletzt hat!


Mit freundlichen Grüßen / With kind regards,

Christoph Wiesnegger

Nächstes Training

Sonntag 

03.12.2017

20:00 Uhr

Aichfeldhalle Zeltweg

 

Facebook

Tabelle

STUL 2017/18 

1   M-Rast Wölfe 21
2   Devils 17
3   Warriors 16
4   Rangers 14
5   Mondi Sharks 6
6   Panthers 6
7

  Wings

1