Mondi Sharks sind Meister !

Die Mondis holen sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Meistertitel der ZHL Stadtliga. Und auf die ganze Saison gesehen durchaus verdient, kassierte man doch in 13 Spielen nur zwei Niederlagen. Und auch im wichtigsten Spiel der Saison behielten die Mondis die Oberhand. Aber nun zum Bericht.

Die Mondis gingen mit zwei vollen Linien und einer dritten Entlastungslinie ins Spiel. Und es begann wie im Märchen, Fritz tankt sich durch die Abwehr durch, bringt die Scheibe zum Tor, und dort steht Huber genau richtig und stellt auf 1:0. Gespielt war exakt eine Minute. Die Mondis gingen dieses Tempo anfangs weiter und wurden dafür belohnt, aus einem Gestocher heraus bringt Liebminger die Scheibe zu Gielg, der leitet weiter auf Tafner D., dieser steht plötzlich alleine vor dem Tor und knallt die Scheibe ins linke Kreuzeck. 2:0. Die Mondis blieben ihrer Taktik vorerst treu, versuchten das Mitteldrittel dicht zu machen und den Aufbau der Zeltweger früh zu stören. Und so ging es mit der 2:0 Führung in die Drittelpause.

Das zweite Drittel begann mit einer Drangphase der Mondis. Wiesnegger mit einem langen Pass auf Fritz, der wird unfair gestoppt und das Schiriduo entscheidet auf Penalty. Nachdem der EVZ in der Pause den Torwart gewechselt hat (Herzl für Kernbicherl) und dieser noch nicht wirklich im Spiel war, war dass die perfekt Chance um auf 3:0 zu erhöhen. Fritz trat an, konnte mit einem kurzen Haken auf die Rückhand Herzl verladen, doch leider bringt er die Scheibe nicht mehr über Herzls Schoner, der Goalie behielt somit die Oberhand. Doch war es Fritz der ein paar Minuten später die Mondis wieder jubeln lässt. Bärnthaler passt im eigenen Drittel auf Wiesnegger, der mit einem langen Pass auf Fritz, dieser bringt sich in Schussposition und unter kräftiger Mithilfe von Herzl kulert die Scheibe über die Linie. 3:0. Doch ab diesem Zeitpunkt wurden die Zeltweger stärker. Doch die Mondis konnten die 3:0 Führung in die zweite Drittelpause retten.

Im dritten Drittel war es nur eine Frage der Zeit bis Zeltweg den Anschlusstreffer erzielte. Und der Grund warum Mondi sich den Titel holte, Markus Zandler konnte bis zur 36. Minute den Kasten rein halten, doch dann schlug es ein. Huber bringt die Scheibe nicht aus dem Drittel, Rennhofer kommt im Slot zum Schuss und trifft genau in die Ecke. 3:1. Nun haben Sulzer und Co. Lunte gerochen und wollten noch den Ausgleich erzielen. Doch inzwischen hatte Wiesnegger die Entscheidung auf dem Schläger, im Forecheck kann er Huber die Scheibe abluchsen, will die Scheibe in die Kurze Ecke knallen, doch die Stange hatte was dagegen. So kam es, dass der EVZ das 3:2 erzielte. Schlaffer behielt im Radius die Übersicht, bringt die Scheibe zu Panzer, und der schließt in die rechte Ecke aus kurzer Distanz ab. Gespielt waren 41 Minuten. Nun wollten es die Mondis nur über die Zeit bringen, und es wurde nochmals spannend als Fritz eine Minute vor Schluss noch eine Strafe bekam. Der EVZ nahm den Goalie vom Eis und nun hieß es 6 gegen 4. Die Mondis brachten es über die Zeit, und danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Zum Abschluss möchte ich mich wieder bei allen Beteiligten bedanken die diesen Meistertitel ermöglicht haben, und auch an die gesamte Organisation der Liga, Hut ab! Zudem freut es mich jedes Jahr aufs Neue das ich bei dieser TOP Truppe Kapitän sein darf.

Saisonfazit: Beste Saison aller Zeit, beste Mannschaft, MEISTER!

mfg #91

Nächstes Training


---

---

Aichfeldhalle Zeltweg


 

Facebook

Tabelle

STEHV UL 2020/21 

1   M-Rast 6
2   Mondi Sharks 6
3   Bergerbauer  3
4   Krieglach 2
5   Golden Miners 1
6   Langenwang 0